Reiki Ferneinweihung: Cat und Kundalini Reiki Einweihung, Edelstein Energie, Drachen und Psychic Reiki. Kostenlose Selbsteinweihung: Engel des Friedens.
Startseite | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Tierlichtheilung - Kuthumi | Reiki Steine und Aura Schutzsteine | Reiki und die Verantwortung | Einträge
Reiki Ferneinweihung. Kundalini Reiki Einweihung. Ausbildung Reiki Meister und Lehrer.

Reiki und die Verantwortung

Reiki, was ist das eigentlich genau?

Reiki, was ist das eigentlich genau?

Reiki steht für reine Energie und wird auch als Prana, Chi oder Lebensenergie bezeichnet. Reiki fließt in jedem von uns, durch Menschen, Tiere und Pflanzen.

Kleine Kinder nutzen diese Energie noch, wenn auch unbewusst, wenn sie sich z.B. nach einem Sturz die Hand auf die schmerzenden Knie legen. Auch Erwachsene nutzen die Kraft dieser Energie. So hält man sich unbewusst bei Zahnschmerzen die Hand an die Wange oder massiert bei Kopfschmerzen die Stirn mit den Fingerspitzen. Bei allen diesen Bewegungen bringen wir Energie auf geschwächte Bereiche.

Da wir diese angeborene Gabe nicht aktiv pflegen und bewusst nutzen, können wie sie nur eingeschränkt nutzen. Unsere Energiekanäle verkümmern und verschlacken mit den Lebensjahren immer mehr, wie ein Körperteil, das nicht genutzt wird oder Muskeln, die sich zurück bilden.

Ein aktiver und wenn möglich täglicher Umgang mit Reiki stärkt unsere Körperenergien.


Wie kann man etwas Unsichtbares fühlen?
Wie merkt man, dass sich durch aktives Training in diesem Bereich etwas ändert?
Hier schwellen ja keine Muskeln sichtbar an.

Jeder Mensch „fühlt“ die Bewegung der Reiki-Energie anders. Nach meiner Erfahrung können die meisten Menschen fühlen, wie sich die Energie in ihren Händen bewegt. Die kann man durch eine kreisende Bewegung wahrnehmen oder durch Wärme oder Kälte. Man kann aber auch ein Kribbeln oder Ziehen in den Händen spüren. Dies sind alles Feedback-Mechanismen unseres intelligenten Körpers. Bei anderen Menschen fehlt das Feedback-Gefühl über die Hände, dafür können diese die Energie „hören“, wenn sie fließt. Diese Menschen hören dann während der Energieübertragung ein Piepsen in den Ohren. Bei anderen Menschen kann es wiederum Jahre dauern, bis sie auf die eine oder andere Weise spüren können, wie sie die Reiki Energie bewegt. Das hängt alles von den natürlichen Fähigkeiten ab, ob wir ein „unbekanntes“ Feedback zulassen und wie oft wir mit Reiki arbeiten. Energie fließt immer, so lange wir leben. Durch den aktiven Umgang mit Reiki kann sich die Kraft und Stärke der Energie, die wir weiterleiten und bewegen können, jedoch um ein Vielfaches erhöhen.

Energie fühlen

Wie kann man unsichtbare Reiki-Energie fühlen?

Machen Sie doch einfach mal einen kleinen Versuch,
um die Energie Ihres Körpers in den Händen zu fühlen.

Reiben Sie Ihren Handinnenflächen aneinander. Damit aktivieren Sie ganz bewusst Ihre Energiezentren in den Händen, die Hand-Chakren. Nun bewegen Sie die Hände ganz langsam etwas auseinander, wobei die Handinnenflächen zueinander zeigen und die Finger dicht aneinander liegen (also nicht spreitzen). Nun spielen Sie mit der unsichtbaren Energie, die sich zwischen Ihren Händen aufbaut, indem Sie die Hände etwas weiter auseinander halten und wieder näher zusammen bringen.

Spüren Sie dabei einen leichten Widerstand
im unsichtbaren Raum zwischen den Händen,
wenn sie sich nähern?
Wenn ja, dann haben Sie bereits ein gutes Grundgefühl für Reiki-Energie.

Energie und Verantwortung

Energie und Verantwortung,
was ist damit wohl gemeint?

Jeder Reiki-Lehrer hat z.B. die Aufgabe einem Reiki-Neuanfänger klar zu machen,
dass er nie ungefragt mit Energiegaben in das Leben von einem Menschen Einfluss nehmen darf.

Früher war das kein Problem, denn die meisten Menschen waren bereits mit dem
1. Usui Reiki Grad glücklich und hatten eher Angst oder Respekt vor den weiteren Graden, mit denen man an jedes beliebige Lebewesen die Energie per Ferne verschicken kann.
Bei einer direkten Reiki-Gabe kommt man um das vorher Fragen nicht drum herum.

Mit einen Fern-Energiesystem beginnt der zweite große Schritt
in die Verantwortung, denn hier ist man ja plötzlich in der Lage,
auch ohne Einverständnis, also gegen den Willen eines Lebewesen “heimlich” Energie zu verschicken.
Das ist eine sehr große Versuchung, an der schon so mancher gescheiter ist,
natürlich nur aus den edelsten Motiven, weil man eben helfen wollte.
Man hat aber die Pflicht um Erlaubnis zu bitten und nur zu helfen, wenn diese Erlaubnis gegeben wurde. Wenn man fragt und ein NEIN als Antwort erhält, dann ist dies auch ein NEIN und das muss immer respektiert werden.

Manche Menschen brauchen auch ihre Krankheiten oder Zipperlein und möchten ganz bewusst daran festhalten oder durch diese erlebte Erfahrung weiter wachsen. Das ist ihr freier Wille. Wir dürfen nur ein Hilfeangebot machen und erst dann helfen, wenn wir eine Zustimmung dazu erhalten haben.

Der dritte Schritt und damit die schwerste Stufe der Verantwortung,
beginnt mit der Nutzung von Energiesystemen, bei denen man in der Lage ist, einen Gegenstand mit Energie aufzuladen, der dann diese Energie abgibt, an einen persönlich
und je nach Stärke, auch an die Umgebung
und andere „unwissende“ Lebewesen.

Dieser starken Verantwortung
sind sich die wenigsten Reiki-Anwender wirklich bewusst.
Auch fehlen wirklich ernsthafte Hinweise dazu in den Unterlagen,
wie das alles auf die Umgebung und alle Lebewesen wirken kann.
Man betrachte aber einmal die vorherige Verantwortungsstufe, bei der jeder Mensch um Erlaubnis gefragt werden muss, bevor man ihm Reiki geben darf.
Wie ist das nun mit Gegenständen, wenn die rund um die Uhr und für jedes Lebewesen, dass sich in Reichweite dieser Gegenstände befindet, auf einmal Kundalini Reiki, Tachyonen Energy oder andere Energien oder Frequenzen abgeben ???
Wie steht es da mit der Richtlinie, vorher zu fragen ???

Es ist wie ein Radio ohne Lautstärkenregler und ohne Ausschaltknopf. Alle werden beschallt, und je nach Energie und Stärke entsprechen sanft oder heftig, bis hin zur Nachbarschaft.
Wie sieht es damit aus, vorher zu fragen, ob man das darf, einen Energiesender aufladen, in einer Energiestärke, die auch andere beeinflussen kann ???

Hier und da hört man dann die Rechtfertigung,
“... ist ja nur für mich, sind ja alles meine T-Shirt im Schrank und nur die Teekanne auf meinen Schreibtisch im Büro und meine Zahnbürste im Bad und und und ...”.
Ein Gegenstand in persönlicher Stärke, beeinflusst den Nutzer, wenn er in benutzt.
Doch wie sieht es mit den 20 Shirts im Schlafzimmerschrank aus, wenn dort noch jemand schläft oder der Teekanne im Büro, die etwas stärker augeladen wurde, um den Bürostress besser bewältigen zu können??? Wurden denn hier alle gefragt, ob sie den Dauer-Energie-Espresso wirklich haben möchten, der da nun beständig über sie ausgeschüttet wird, solange sie im Büro sind oder im Bett liegen???

Wenn ich nach dem Tachyon-Reiki eine Tachyonzelle 6-fach auf meinen Schreibtisch lege, beeinflusst die nur mich, wenn ich daran sitze und meine Katze, wenn sie darauf oder daneben schläft. Bei zwei oder drei Zellen, die dauerhaft in derselben Stärke senden, bin ich schon bei 18-fach und das sieht schon wieder ganz anders aus. Diese Energien wirken über das Zimmer hinaus und können zum Teil manipulativ andere Menschen oder Tiere in den Reum hinein ziehen.

Und was machen die Menschen dann, wenn sie begreifen, dass es zwar am Anfang ganz nett war mit den selber hergestellten Reiki-Gegenständen, es ihnen dann irgendwann zuviel wird mit diesen Energie-Gegenständen ???
Was machen (leider) wohl viel zu viele, wenn Sie eine Batterie nicht mehr benötigen ???
Der bequeme Gang zum Mülleimer ist da schnell getan, denn es gibt ja auch keine Sonder-Deponie für diese Art von Energieprodukten, die keiner mehr haben möchte.
Aber so, wie wir unseren Atommüll nicht wirklich los werden und er immer noch vor sich hin strahlt, so ist es auch mit diesen Energie-Sendern, sie tun halt das, wozu sie erschaffen wurden, sie senden und senden.

Daher appelliere ich an jeden,
der mit Energien arbeitet und diese Energien nutzt,
dies auch wirklich verantwortungsvoll zu tun.


Jetzt kommen die Kritiker zu Wort, die da sagen:
“Nett geschrieben, aber sie biete ja selber Energieprodukte in einem Shop an.”

Tja, liebe Kritiker, das tue ich aus vollster Überzeugung,
weil es die mir bisher einzige bekannten energetischen Produkte sind,
die nicht manipulieren
und nur “senden”, wenn Mensch, Tier oder Pflanze es benötigen
und innerlich auf “Empfang” schalten,
so wie man automatisch frische Luft geniest und gerne mal einen tieferen Atemzug macht, wenn einem danach ist, aus freiem Willen heraus.
Ich habe keine Ahnung, wie es den Forschern und Entwicklern dieser Übertragungskammern gelungen ist, eine Energiefrequenz oder Schwingungsprägung so anpassungsfähig zu machen, aber sie ist nun einmal anpassungsfähig. Dies wird auch immer wieder von viele begeisterten feinfühligen Menschen und Energiearbeitern bestätigt.
Und so kann ich, mit gutem Gewissen allen Lebewesen gegenüber,
diese wunderbaren Hilfsmittel anbieten.

Alle engagierten Energiearbeiter haben den Wunsch mit Energien zu helfen, dafür wurden uns diese Energien gegeben und wir haben bei der Nutzung dieser Energien den freien Willen aller Lebewesen zu berücksichtigen.
Mit den intelligenten energetischen Hilfsmitteln in den subatach shops,
wird man Wunsch und Verantwortung voll und ganz gerecht.
Man kann allen Menschen, jeden Alters, die selber nicht „aktiv“ mit Reiki Energie Systemen arbeiten wollen oder können, einzigartige Hilfsmittel geben, damit sie schneller in ihr Energie-Gleichgewicht zurück finden.
So ist es für mich auch eine wundervolle Aufgabe, den Menschen so ein phantastisches Hilfsmittel zugänglich zu machen.